Zwangserkrankung – Zwangsstörung Ablauf und Hilfestellung für  Betroffene und Angehörige

Vorwort

Für  viele ist die Zwangsstörung  kaum  nachvollziehbar – und viele von der Zwangserkrankung Betroffene sind der Ansicht das auch Fachleute das kaum schaffen – und es kommt zu erheblichen Missverständnissen. 

 

In etwa 90 % der Kontakte die ich habe, fällt der Satz „ und sie wissen nicht wie  es ist „. 

 

Ich hatte 30 Jahre mehrere Zwangsstörungen - davon 6 Jahre aller extremst – hatte Therapien, Medikamente ( 20 ! )  , dann eine Tiefe Hirnstimulation und mit einigem Abstand die Symptomfreiheit –  und bin jetzt  sehr lange symptomfrei OHNE Rückfälle. 

 

Daher denke ich, dass ich die verschiedenen Seiten einer Zwangsstörung sehr gut beurteilen kann. 

 

Ich werde dabei eigene Erfahrungen, die zahreicher anderer, die durch die Webseite kennengelernt habe , aber auch von Studien und Wissenschaftlern einfliessen lassen. 

 

Um den  Lesefluss nicht zu stören, verzichte ich währenddessen auf Quellenangaben – die finden sich am Ende  nochmal separat nach Themen.

BITTE VERGESSEN SIE ÜBER DAS VIDEO NICHT DIE NÄCHSTE SEITE ZU LESEN : SIE WERDEN ES SICH SELBST UND DER VERSTÄNDLICHKEIT DES THEMAS

 

Zwangserkrankung – Zwangsstörung

Ablauf und Hilfestellung für  Betroffene und Angehörige

 

DANKEN

Sie möchten eine Übersicht über all unsere bisherigen Videos : Bitte auf den gelben Button klickenund den Anweisungen folgen.

 

Sie möchten eine Nachricht bekommen, sobals neue Videos verfügbar sind: Bitte auf den roten Button klicken !