Zwangsstörung - Informationstag am 29. 09. 2017 an der Universität Köln

Anmerkung:

Wer an der Veranstaltung nicht teilnehmen kann oder an einer Zusammenfassung der Tagung interessiert ist, für den bieten wir die Möglichkeit, diese hier zu bestellen. Wir werden versuchen, soviele Informationen, wie möglich - inklusive eventueller Folien zusammenzutragen.

 

Bitte  unter dem Stichwort

Informationstag

 

HIER

Kontakt aufnehmen

 

Dies ist ein Zusatzangebot der Webseite

 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wer kann sollte jedoch auf jeden Fall selbst teilnehmen, da es ausdrücklich erwünscht ist, das in den WORKSHOPS Fragen an die Referenten getellt werden können.

 

Anmeldung zu TEILNAHME unten im Programm oder direkt hier bei der Universitätsklinik Köln unter folgender Mail - Adresse

 

frank.jaeger@uk-koeln.de

 

Behandlungsmethoden  Zwänge Kostenlos, Information, Universität, Kliniken, Medikamente, Therapie, Operation

Unser Programm:

 

 

 

10:00 Uhr Begrüßung

 

Prof. Veerle Visser-Vandewalle, Direktorin Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie, Uniklinik Köln

 

Antonia Peters, Vorsitzende der DGZ

 

 

 

10:15 Uhr Tiefe Hirnstimulation bei Zwangsstörungen

 

Veerle Visser-Vandewalle, Direktorin Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie, Uniklinik Köln

 

 

 

10:45 Uhr Tiefe Hirnstimulation bei Zwangsstörungen aus Patientensicht

 

Horst M., Patient und Betreiber der Internetseite www.tiefehirnstimulation.info

 

 

 

11:15 Uhr Medikamentöse Therapie bei Zwangsstörungen

 

Dr. Daniel Huys, Klinik für Psychiatrie, Uniklinik Köln

 

 

 

11:45 Uhr Psychotherapie bei Zwangsstörungen von Erwachsenen

 

Dipl.-Psych. Thomas Hillebrand, Münster

 

 

 

12:15 bis 13:15 Uhr Mittagsimbiss

 

 

 

13:15 Uhr Psychotherapie bei Zwangsstörungen im Kindes- und Jugendalter

 

Prof. Manfred Döpfner, Leitender Psychologe der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Uniklinik Köln  und Leiter des Ausbildungsinstituts für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (akipköln), Uniklinik Köln

 

Dipl.-Psych. Hildegard Goletz, Ausbildungsinstitut für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (akipköln), Uniklinik Köln

 

 

Workshop 1 – Hörsaal II

 

 

 

Tiefe Hirnstimulation bei Zwangserkrankungen – Austausch für Patienten und Experten

 

Prof. Visser-Vandewalle, Dr. Daniel Huys

 

 

 

 

Workshop 2 – Hörsaal III

 


Psychotherapie bei Zwangsstörungen im Erwachsenenalter – Austausch für Patienten und Experten

 

Thomas Hillebrand

 

 

 

Workshop 3 – Hörsaal V

 

 

 

Psychotherapie bei Zwangsstörungen im Kindes- und Jugendalter – Austausch für Patienten und Experten

 

Prof. Manfred Döpfner, Hildegard Goletz

 

 

 

15:00 Uhr Resümee

 

Prof. Veerle Visser-Vandewalle, Antonia Peters

Anschließend Ausklang mit Kaffee und Kuchen

 

 

 

15:30 Uhr Mitgliederversammlung der DGZ im Hörsaal II

 

 

 

Tagungsort:

Universitätsklinikum Köln
Gebäude 13 ( LFI-Gebäude / Hörsäle )
Kerpener Str. 62 - 50937 Köln

 

 

 

Tagungsbüro:

 

Frank Jäger
Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie
Kerpener Str. 62 - 50937 Köln
Telefon: (0221) 478-82792 / Fax: 478-82826
Email: frank.jaeger@uk-koeln.de

 

Teilnehmerregistrierung und Kosten:

 

Die Anmeldung beim Tagungsbüro ist verpflichtend. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

 

 

Tagungspräsidentin:

 

Prof. Veerle Visser-Vandewalle, Direktorin Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie, Uniklinik Köln

 

 

 

Fortbildungspunkte:

 

Akkreditierung als anerkannte Fortbildung für Ärzte und Psychologen nach dem CME-Verfahren wird beantragt

 


Veranstalter: Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen e.V. zusammen mit den Universitätskliniken Köln (AöR), Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie und Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters / AKiP Köln - Ausbildungsinstitut für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie