Verantaltung zum Thema Zwangsstörung - Behandlungsmethoden  mit Tiefer Hirnstimulation, Medikamenten in der Therapie,  und  Zwangsstörung im Kinder und Jugendalter erfolgreich  mit  rund 165 Teilnehmern abgeschlossen.

Zwangsstörungen und Tiefe Hirnstimulation

Für die vielen Interessierten, die  nicht teilnehmen konnten , bieten wir in etwa 4  -  6 Wochen eine

Zusamenfassung für den Bereich Tiefe Hirnstimulation HIER an   - und nach Erscheinen - der weiteren Themen - seitens der DGZ - die enstprechenden Links zu den weiteren Beiträgen.

 

Um diese Informationen zu erhalten, brauchen Sie nichts weiter zu tun, als eine  ( gerne auch anonyme )

 

Email  - Mit dem Stichwort  " Jahrestagung ", einem Nicknamen  und der E Mail - Adresse,

 

an uns zu senden und Sie werden umgehend benachrichtigt, sobald die Beiträge zur Verfügung stehen.

 

Wir werden uns bemühen, das  Sie weitestgehend alle Folien mit Erläuterunge und Kommentaren erhalten.

 

Bitte nehmen Sie

 

HIER

 

Kontakt zu uns auf

 

Wir melden uns automatisch !

 

 

Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft Zwangsstörungen

Zwangsstörungen und tiefe Hirnstimulation

 

Unser Programm:

 

 

 

10:00 Uhr Begrüßung

 

Prof. Veerle Visser-Vandewalle, Direktorin Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie, Uniklinik Köln

 

Antonia Peters, Vorsitzende der DGZ

 

 

 

10:15 Uhr Tiefe Hirnstimulation bei Zwangsstörungen

 

Veerle Visser-Vandewalle, Direktorin Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie, Uniklinik Köln

 

 

 

10:45 Uhr Tiefe Hirnstimulation bei Zwangsstörungen aus Patientensicht

 

Horst M., Patient und Betreiber der Internetseite www.tiefehirnstimulation.info

 

 

 

11:15 Uhr Medikamentöse Therapie bei Zwangsstörungen

 

Dr. Daniel Huys, Klinik für Psychiatrie, Uniklinik Köln

 

 

 

11:45 Uhr Psychotherapie bei Zwangsstörungen von Erwachsenen

 

Dipl.-Psych. Thomas Hillebrand, Münster

 

 

 

12:15 bis 13:15 Uhr Mittagsimbiss

 

 

 

13:15 Uhr Psychotherapie bei Zwangsstörungen im Kindes- und Jugendalter

 

Prof. Manfred Döpfner, Leitender Psychologe der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Uniklinik Köln  und Leiter des Ausbildungsinstituts für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (akipköln), Uniklinik Köln

 

Dipl.-Psych. Hildegard Goletz, Ausbildungsinstitut für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (akipköln), Uniklinik Köln

 

 

 

 

 

14:00 bis 15:00 Uhr

 

Parallele Workshops

 

 

 

 

 

Workshop 1 – Hörsaal II

 

 

 

Tiefe Hirnstimulation bei Zwangserkrankungen – Austausch für Patienten und Experten

 

 

 

Workshop 2 – Hörsaal III

 

Psychotherapie bei Zwangsstörungen im Erwachsenenalter – Austausch für Patienten und Experten

 

Thomas Hillebrand

 

 

 

Workshop 3 – Hörsaal V

 

 

 

Psychotherapie bei Zwangsstörungen im Kindes- und Jugendalter – Austausch für Patienten und Experten

 

Prof. Manfred Döpfner, Hildegard Goletz

 

 

 

15:00 Uhr Resümee

 

Prof. Veerle Visser-Vandewalle, Antonia Peters

Anschließend Ausklang mit Kaffee und Kuchen

 

 

 

15:30 Uhr Mitgliederversammlung der DGZ im Hörsaal II

 

 

 

Tagungsort:

Universitätsklinikum Köln
Gebäude 13 ( LFI-Gebäude / Hörsäle )
Kerpener Str. 62 - 50937 Köln

 

 

 

Tagungsbüro:

 

Frank Jäger
Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie
Kerpener Str. 62 - 50937 Köln
Telefon: (0221) 478-82792 / Fax: 478-82826
Email: frank.jaeger@uk-koeln.de

 

Teilnehmerregistrierung und Kosten:

 

Die Anmeldung beim Tagungsbüro ist verpflichtend. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

 

 

Tagungspräsidentin:

 

Prof. Veerle Visser-Vandewalle, Direktorin Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie, Uniklinik Köln

 

 

Fortbildungspunkte:
Die Ärztekammer Nordrhein hat diese Tagung mit 5 Fortbildungspunkten zertifiziert.